BR, BRD , BRiD, BRvD... Was denn nun wirklich?

Es gibt viele Bezeichnungen, die aber einen gewaltigen Unterschied ausmachen und immer wieder Verwirrung verursachen.

 

Dir muß zunächst klar sein, daß Du Teil einer gigantischen "Firma" nach Handelrecht bist, die treuhänderisch für die USA tätig ist!

Mehr dazu im Kapitel BRD - eine Firma.

 

Im Alltag sprechen wir alle von "Deutschland" (D) oder "Bundesrepublik" (BR) oder "Bundesrepublik Deutschland" (BRD). Im Englischen reden wir auch von der "Federal Republic of Germany". So kennen wir unser Land alle, so steht es auch im Perso & Pass und im Prinzip meinen wir auch alle das gleiche damit - jedenfalls wir Bürger. Juristisch betrachtet ist es aber anders! Und Politiker aller Parteien reden nunmal juristisch, was für beim "Normalbürger" ganz anders interpretiert wird!

 

Nun, du bist tatsächlich auch Bürger der "Bundesrepublik" - genau gesagt aber der ""Bundesrepublik" in "Deutschland""! Juristisch korrekt ist also die Bezeichnung ""Bundesrepublik" in "Deutschland"" ("BR" i D). Man beachte dabei die doppelten Anführungszeichen und das "in"! Denn nur mit den im vorderen Teil (vor dem "in",) stehenden Begriffe "Deutschland", "Bundesrepublik" bzw "Bundesrepublik Deutschland" ist aus juristischer Sicht die Firmierung (D, BR bzw. BRD) gemeint, die uns regiert und auch so nach außen auftritt, und zwar auf deutschem Boden! Diese Firma ist nur eine im Handelsregister eingetragene Firmenbezeichnung, die täuschend wirkt - und auch so wirken soll!

 

Mit dem "auf deutschem Boden" bzw. der nach "in" stehenden Bezeichnung "Deutschland" ist aus völkerrechtlicher Sicht das staatliche Territorium Deutschlands gemeint, und zwar das Gebiet des Deutschen Reichs, genauer gesagt aber des "Deutschen Kaiserreichs" in den Grenzen von 1871-1918. Dieses Deutsche Kaiserreich, das fälschlicherweise häufig immer mit dem "2.DeutschenReich" (Weimarer Republik) oder sogar mit dem "3.DeutschenReich" verwechselt wird, ist nie untergegangen und war das letzte wirklich souveräne, staatliche Reichsgebiet der Deutschen Bevölkerung! Und nur daher kann auch deine wahre Staatsangehörigkeit stammen, nach Reichs & Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStag). Deine wahre Staatsangehörigkeit kann sogar entsprechend der von den BRD-Behörden selbst herausgegebenen Anträge geprüft und bestätigt werden!

 

Untergegangen ist nur das "3.Deutsche Reich" (Hitlers Nazi-Reich), dessen Rechtsmittel bis heute zum Teil widerrechtlich durch die "Firma BRD" fortgeführt werden - unglaublich, weil unscheinbar - aber leider wahr...!!! Nur wird die Regierung diese NAZI-Handlungen natürlich niemals über ihre zensierten Medien (TV) so deutlich und verständlich verbreiten, da es sonst zu Aufständen und Boykott käme, die ihrem Geschäft schaden könnten, und man will ja fleißig weiter für sich selbst und die USA abkassieren - und dazu braucht man dich, den unwissenden Bürger (das Personal) sowie möglichst auch genauso unwissende "Beamte"... Zwei unwissende Gegner, die von der Spitze gegeneinander aufgewiegelt werden, statt sich zusammenzuraufen und das Lügenspiel der Zionisten und Amis zu beenden...

 

Merke:

 

Wenn ein Gesetz vom Gesetzgeber geschaffen wurde, gilt es so lange, bis es vom Gesetzgeber wieder für nichtig (ungültig) erklärt wird! Das Deutsche Kaiserreich hat bis heute juristisch und völkerrechtliche Gültigkeit, da sich gesetzlich nie etwas daran geändert hat! Wenn man vom "Deutschen Reich" allgemein spricht, muß man auch klar differenzieren, denn es bedeutet explizit nicht das "NAZI-Reich", denn das war Hitler 1939-45, von dem man sich hier deutlich distanzieren muß... Also immer auf das letzte staatlich souveräne Kaiserreich beziehen!

 

Der Begriff "BRvD" ist fehlerhaft und wurde von Laien fälschlicherweise genutzt und verbreitet, und sollte wohl bedeuten BR "von" Deutschland (aus engl "of"). Korrekt ist aber "BR i D". Gemeint ist aber letztlich dasselbe.

 

Mit Hilfe der Ahnenforschung und den Infos zum Kaiserreich, den darin liegenden Königreichen (Staatsgebieten) und Provinzen kannst Du Deine Staatsangehörigkeit schnell feststellen