OPPT - One People´s Public Trust

Die OPPT Webseite peoplestrust1776.org und die dazugehörenden Emails sind nicht länger aktiv. OPPT war ein temporäres Werkzeug welches jetzt durch das UV Ixchange ersetzt wird.

 

ACHTUNG:

Zu OPPT gibt es geteilte Meinungen, selbst von Leuten die derselben Ansicht zu diesem Gesamtthema sind. Möglicherweise ist OPPT von Behörden selbst erschaffen um Infos von uns "Reichsbürger-Deppen" zu bekommen, ähnlich wie das DPHW (Deutsches Polizei-Hilfswerk). In beiden Fällen bin ich vorsichtig. Man weiß nicht genau ob sie sozusagen "Undercover" tätig sind, also Polizisten, die sich als ex-Polizisten outen und so tun als wäre sie auf Seiten der Systemgegner und nur "spionieren".... Es gibt Personen, die waren beim DPHW aktiv, sind dann aber wieder ausgetreten. Genaueres ist aber nicht bekannt.

 

Trotzdem erscheint dieser Ansatz wohl bislang einer der effektivsten zu sein. Guido R. aus Hannover hat damit in einem eigenen Fall Erfolg gehabt, in dem der Beamte vorbeikam und um Gespräch bat nicht weiter gegen ihn vorzugehen.

Siehe hier: revealthetruth.net/2013/08/01/ein-termin-mit-einem-vollzugsbeamten.

 

Courtesy Notive (Kulanzmitteilung) http://wirsindeins.org/2013/03/07/courtesy-notice-in-deutsch

 

Was genau ist die CN ?

Wozu dient die CN ?

Aus was muß ich achten wenn ich die CN benutze ?

Darf ich am Text und Layout etwas verändern ?

Wann setze ich die CN ein ?

 

Vorgehensweise:

  1. Erst Hinweis von Mensch zu Mensch schreiben (Vorlage hier)

  2. dann Courtesy Notice (Kulanzmitteilung) / Akzeptanzschreiben (Vorlage hier)

  3. dann Rechnungen (gemäß Schadensersatzvertrag)

  4. zuletzt Mahnungen

  5. Pfändungsankündigung

  6. Zwangsvollstreckung

 

Diese Schritte wären die Abkürzung von bisherigen langen, geschichtlichen Texten. Es müßte ausreichen um die Beamten in die Haftung zu bekommen und damit letztlich zu pfänden. In jedem Fall sollten aber die anderen Punkte der Anleitung beachtet werden!

 

Generell kann es aber nur EIN ZIEL geben um effektiv gegen Rechtsmißbrauch vorzugehen:

Schadensersatzverträge durchzusetze, also die Beamten privatrechtlich pfänden! So hart das menschlich ist. Aber sie berauben dich/uns auch und machen lachend weiter wenn du nichts unternimmst, und hier kann keine Rücksicht mehr auf einen Einzelnen genommen werden! Erst wenn die Pfändung erfolgt ist, ist der Durchbruch gegen das System geschafft. Alleine der Austritt aus dem System macht nur teils Sinn...

 

Erfolge, Tips, Erfahrungen bitte berichten!!

Im Rm Hannover beschäftigen sich bereits einige Leute damit. Und wir sind kurz vorm Ziel!