BRD - nur eine Firma

Daß die BRD kein Staat ist sondern eine Firma, dies sieht man an diesen Beweisen und der Firmenauskunft BRD (PDF-Download)

Merke dir grundlegend, daß unser deutsches Recht ausnahmslos nach Firmenrecht HGB (Handelsrecht) aufgebaut ist, genau wie die Firma, in der du selbst angestellt bist - mit nicht mehr und weniger Rechten!

 

Prüfen kannst du die Firmeneinträge bei UPIK (click links auf die Einträge), dazu zählen auch Gerichte, Stadtverwaltungen usw.

 

Jede Firma hat "Regeln" und jeder Mitarbeiter, der in eine Firma eintritt oder ein fremdes Firmengelände betritt, akzeptiert die Firmenregeln (Hausordnung = Gesetz), völlig egal wie die Firma bezeichnet wird, z.B. als "Deutsche Bank", "Lufthansa", "Finanzamt" oder "Bäckerei Tick & Trick" oder auch als "BRD"!

 

Es sind alles nur Bezeichnungen, aber deswegen noch lange keine Ämter! 

 

Die BRD GmbH täuscht uns mit den Bezeichnungen - auf die wir meist unwissend reinfallen!

 

Jeder Angestellte einer Firma unterliegt auch Grundregeln außerhalb des Hauses (Grundgesetz & HGB), damit alle Firmen dieselben Rechte & Pflichten haben. Genauso verläuft es auch mit der Firma "BRD".

Wenn du die Firmenregeln akzeptierst, dann tust du das freiwillig, selbst dann, wenn man dir droht und behauptet "du hast dies & jenes zu tun". Du bist ein (fast) freier Mensch und kannst selbst entscheiden ob du ein Vertrag mit jemand eingehst oder nicht. Wenn es kein Vertrag mit der Firma gibt, so gibt es auch keine Verpflichtungen in dieser Firma!

 

Wenn du als Personal in der Firma angestellt bist und Hausregeln nicht akzeptierst, mußt du mit Konsequenzen, Strafen & Sanktionen der Firma leben, auf die du dich bei Eintritt in den Geschäftsbetrieb eingelassen hast.

 

Anders verhält sich das aber, wenn man dir die Hausregeln bei Vertragsbeginn erst gar nicht nennen will, dich von Anfang an nicht aufklärt und täuscht, also ein einseitiges Geschäft betreibt und dich ausnutzt. Und genau das tut die Firma "BRD" in vielen Fällen.

 

Du kannst dieselben Hausregeln (Gesetze) aber auch anwenden - wie ein Boomerang... Wenn du deine Rechte aber nicht nutzt und deinen Willen nicht erklärst (Willenserklärung) obwohl die Hausregeln auf dem "schwarzen Brett" ausgehängt werden, tja, dann hast du selber Schuld, dann wirst du eben weiter gemobbt und erpresst! Wenn du dich nicht mobben lassen willst, kündige bei der Firma um wieder frei zu sein, oder mache den Vorgesetzten klar, daß du gegen sie vorgehst, wenn sie es nicht unterlassen dich zu mobben.

 

Nur mit Austritt aus der Firma haben die Mitarbeiter dir nichts mehr zu sagen, ansonsten machen sie ewig weiter, denn dein LEBEN interessiert die Firma nicht, sondern nur GELD, das du für sie ranschaffst, wie eine Prostituierte oder ein Sklave für ihren Freier, solange bis du gestreßt in Rente gehst - und dann sollst du nur schnell sterben weil du nicht mehr leistungsfähig bist und Geld kostest!

 

Nach einer Kündigung (Austritt aus der Firma BRD) gelten nur noch die allg. Grundregeln in der Gesellschaft - sich sozialverträglich, fair, korrekt, freundlich gegenüber Mitmenschen zu verhalten! Es ist aber kein Freifahrtschein für Unrechtmäßigkeiten!

 

Der, der am beharrlichsten seine Geschäftspolitik durchzieht, gewinnt (das Geld)... So ist es in jedem Geschäft... und die Firma BRD betreibt nunmal nichts weiter als ein Geschäft - systematisch gesteuert! Deswegen hat jede Firma auch eine Geschäftsnummer, und jeder Mitarbeiter eine Mitarbeiternummer!

 

Wenn du dir über das Prinzip unseres Staatskonstruktes als Firma als allererstes im Klaren bist und dir das in jeder Rechtssituation vor Augen hälst, dann wirst du schnell alle anderen Fakten verstehen und wie man sich korrekt zur Wehr setzt und Beamte auch wegen Rechtswidrigkeiten pfänden kann!

 

Aussagen von Politikern:

 

Jürgen Trittin, Grüne:

eine Firma

 

Sigmar Gabriel, SPD:

Merkel ist Geschäftsführerin einer NGO

 

Wolfgang Schäuble, CDU:

Wir sind seit 8.5.1945 nicht mehr souverän.

 

Horst Seehofer, CSU:

diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

 

Lynden LaRouche, US-Politaktivist:

Deutschland hat nicht mal eine richtige Regierung

 

Angela Merkel bei Günther Jauch:

sie wäre selbst gegen alle Bürgerwünsche:

"...nein, ich würde die EU auf keinen Fall aufgeben..." .

 

Noch gleichgültiger kann man gegenüber seinen "Bürgern" nicht sein! Wie kann man diese Frau (und Partei) da noch bejubeln?

 

Videobeweis

 

Wieviel Verstand braucht ein deutscher Bürger noch, um endlich zu verstehen, daß man diese Leute nicht einmal mehr wählen sollte und sich mit Austritt aus dem System endlich in Freiheit begibt um BESSER ZU LEBEN!?